AUSBILDER/ -IN

Jiàoshòu 教授,指導員

1. Voraussetzungen für die Zulassung zur Prüfung

1.1. Ein gültige Lizenz als Chen Taijiquan Xiaojia Lehrer/ in

1.2. Eine Mitgliedschaft in diesem Ausbildungsinstitut 

1.3. Die absolvierte Teilnahme an zusätzlich mindestens 1050 LE (zusätzlich) an dem für die Ausbildung ausgewiesenem Unterricht

1.4. Mindestens drei Jahre praktische Erfahrung beim Unterrichten als Lehrer/ -in.

2. Lerninhalte und Prüfungsanforderungen:

2.1. Alle Lerninhalte aus der vorausgegangen Ausbildung zum Übungs-, Kursleiter/- bzw. Leher/ -in mit deutlich angewachsener praktischer Ausführung (die Taijiquan-Entwicklung des Prüflings muss ersichtlich sein)

2.2. Sizheng Taijiquan (Form/Taolu mit 20 Bewegungen) auf Neijin-Level; Höhere Taijiquan-Prinzipien wie das Verständnis von 意Yi、気Qi、勁Jĭn; 放鬆Entspannung, natürliche Atmung, die 内勁 Spiralbewegung im Körper, 神 Geist und 意識 Bewusstsein, die innere Bewegung 内勁 mit der äußeren Bewegung zu verbinden, Weichheit und Struktur werden verstanden, können erklärt werden und sollten beim Laufen der Form erkennbar sein. Das Formlaufen mit bewegtem Schritt sollte ebenfalls beherrscht werden.

2.3. Sizheng Taijiquan Schwert (Form/Taolu mit 20 Bewegungen) auf Neijin-Level; Es gelten die gleichen Anforderungen wie für die Sizheng Taijiquan Handform.

2.4. Xiaojia Yilu (erste traditionelle Form); auf Neijin-Level mit Fajin und Variationen; Höhere Taijiquan-Prinzipien wie das Verständnis von 意Yi、気Qi、勁Jĭn; 放鬆Entspannung, natürliche Atmung, die 内勁 Spiralbewegung im Körper, 神 Geist und 意識 Bewusstsein, die innere Bewegung 内勁 mit der äußeren Bewegung zu verbinden, Weichheit und Struktur werden verstanden, können erklärt werden und sollten beim Laufen der Form erkennbar sein. Das Formlaufen mit bewegtem Schritt sollte ebenfalls beherrscht werden. 

2.5. Xiaojia Erlu (Paochui/zweite traditionelle Form)auf Neijin-Level mit Fajin und Variationen; Es gelten die gleichen Anforderungen wie für die Xiaojia Yilu.

2.6. Erweiterte Kenntnisse bezüglich der schiebenden Hände, mit verschiedenen Schritten und Anwendung (Peng, Lu, Ji, An, Zhai, Lie, Jiou, Kao, Ting Jin, Dong Jin usw.)

2.7. Die Waffenformen Schwert, Säbel, Hellebarde und Speer müssen beherrscht werden. Gegebenenfalls weitere Waffenformen.

2.8. Taijiquan Formen können frei und spontan z. B. für Vorführungen zusammengestellt werden (keine Bindung mehr an einen vorgegebenen Ablauf der Form)

2.9. Sanshou

2.10. Vertiefte Kenntnisse der Theorie und Geschichte des Taijiquan und der chinesishcne Kultur. 

2.11. Die Namen der Positionen der Sizheng Taijiquan Form, Sizheng Schwertform, der Chen Xiaojia Yilu, müssen bekannt sein (deutsch und chinesisch). Die Namen der Positionen der Chen Xiaojia Yilu und Erlu müssen bekannt sein (deutsch und chinesisch)

3. Prüfung:

3.1. Schriftliche Prüfung
Eine mindestens 10-seitige schriftliche Abschlussarbeit muss vor der Prüfung eingereicht werden, das Thema sollte im Vorhinein mit der Ausbildungsleitung abgesprochen werden.

3.2. Praktische Prüfung

3.2.1. Vorführen der Chen Taijiquan Xiaojia Yilu oder Erlu.

3.2.2. Peng, Lu, Ji und An mit Partner mit einigen Anwendungen in der Praxis zeigen und erklären können.

3.2.3. Eine der Waffenformen vorführen.

3.3. Mündliche Prüfung

4. Zertifizierung, Lizenzierung und Gebühren:
Siehe Ausbildungs-Ordnung

5. Qualifikation:
Selbstständiges führen einer Taijiquan-Schule