Wu Guangxian 吳光憲 und Luo Dexiu 羅德修

Hier finden zwei Meister der Künste Erwähnung, die das Unterrichtssystem und seinen Ausbildungsleiter in den Anfängen geprägt haben.  

Wu Guangxian 吳光憲

Wu Guangxian, geboren 1944 in Taiwan, wurde von der National Normal Universtity (Physical Education Departmernt) als Sportlehrer graduiert. Während seiner Kindheit lernte er die Kampfkünste mit seinem Vater. Im chinesischen Ringen (Shuai Chiao) war sein Lehrer Chan Dungsheng aus Baoding in der Provinz Hebei. Wu Guangxian gewann drei Jahre in Folge (1970/71/72) die Ringermeisterschaften in Taiwan. Sein Hauptlehrer war Wu Fuqing aus der Provinz Hebei mit dem er Shaolin Jin Gang Quan, Xingyiquan und eine alte Art des Yang Taijiquan lernte. Wu Fuqing vermittelte ihm auch das Wissen in der chinesischen Medizin. Nach vielen Jahren Forschung im Qigong arrangierte Wu Guangxiang seine eigene Übungsmethode der Lebenspflege - "Wu Shi Taiji Dao Qigong".

Luo Dexiu 羅德修

Luo Dexiu stammt aus Taiwan und war Schüler von Meister Hong Yixiang. Bei ihm lernte er Xingyiquan, Baguazhang und Taijiquan. In den frühen siebziger Jahren gewann er verschiedene Vollkontaktwettkämpfe in Taiwan. Sein großes Interesse liegt im Gao Stil Baguazhang, wobei er immer versucht hat, dieses in einem kämpferischen, praktischen Zusammenhang zu sehen. Luo besuchte sämtliche Bagua-Lehrer, die auf Taiwan ausfindig gemacht werden konnten. Er versuchte diese Kunst in Detail mit all seinen Facetten und Varianten zu verstehen und zu lernen. Während seines Militärdienstes, den er im Süden von Taiwan leistete, lernte er Liu Qian kennen (Schüler von Sun Xikun aus Hebei), der sein zweiter Hauptlehrer im Baguazhang wurde. Luo Dexiu, mit seiner besonderen Art Baguazhang zu vermitteln, hat Schüler in verschiedenen Ländern. In deren Schulen unterrichtet er neben Baguazhang auch Xingyiquan und Chen Panling Taijiquan.