Two worlds one

21. Mai 2015 in Ottobrunn. Ein unvergesslicher Abend!
Neben all den einfühlsamen Werken die man auf dem Konzert "Two Worlds One" genießen durfte, wurde auch etwas der wundervollen Musik der Brüder Cornelius Claudio Kreusch und Johannes Tonio Kreusch gespielt, die sie für den Soundtrack der Sizheng Taijiquan DVD unseres Meisters Chen Peishans komponiert haben.


Die Besonderheit an dem Abend war es Jamey Hadadds Interpretation des Sizheng Taijiquan Soundtracks zu hören, der zusammen mit den Brüdern Kreusch auftrat. Haddad arbeitet unter anderem seit 1998 als Percussionist mit Paul Simon zusammen, aktuell auch mit Sting.


Cornelius Claudio Kreusch, Komponist und Pianist des Sizheng Taijiquan Soundtracks gilt als einer der besten Jazzpianisten. Er ist für den sehr selbstständigen Klang seiner Musik bekannt. Zusammen mit seinem Bruder Johannes Tonio Kreusch ist er künstlerischer Leiter der Ottobrunner Konzerte.

Information auf www.corneliusclaudiokreusch.com

Boston Globe: "A pianist who sounds like no one else. Endlessly fascinating to hear"

Attila Csampai  (BR, HIFi & Records,  Music Manual, Tonart) : “Kreusch reißt alle Klaviertitanen des Jahrhunderts, ob sie Tatum, Solal, Horowitz, Gould, Kühn, Hancock oder Jarrett heißen, in den Gedanken-Strudel seiner aberwitzigen Virtuosität.”  

Süddeutsche Zeitung: "Hochversierter Virtuose und begnateter Improvisator."

Johannes Tonio Kreusch, Komponist und Gitarrist des Sizheng Taijiquan Soundtracks:

Auszüge aus der Internetseite www.johannestoniokreusch.com

Johannes Tonio Kreusch, einer „der kreativsten Klassik-Gitarristen der Gegenwart“ (Akustik Gitarre Magazin), studierte am Salzburger Mozarteum und an der New Yorker Juilliard School of Music. Seit seinem Solo-Debut in der Carnegie Recital Hall im Jahre 1996 führten ihn Konzertreisen als Solist und Kammermusiker in viele Städte Europas, der USA, des Fernen Ostens und Lateinamerikas....  

... Das Carnegie Hall Konzert-Debut mit dem Tenor der Metropolitan Oper Anthony Dean Griffit bezeichnete die New York Times als "Offenbarung"....

Er unterrichtet bei Seminaren, Fortbildungen und Meisterkursen und ist Lehrbeauftragter an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Er ist ausserdem künstlerischer Leiter des Internationalen Gitarrenfestival in Hersbruck und der Ottobrunner Konzerte zu denen auch das "Two Worlds One" gehörte.

2005 gab Johannes Tonio Kreusch zum zehnjährigen Jubiläum der Pagode Friedrichshafen in unseren damaligen Trainingsräumlichkeiten in Fallenbrunnen ein Gitarrenkonzert. Für alle die dabei waren ein ganz besonderes Erlebnis.

 

Auch in diesem Jahr wird die Pagode Friedrichshafen wieder Workshops für das Verständnis von Ganzkörpermechanik und Entspannung für die Musiker auf dem Gitarrenfestival in Hersbruck anbieten.

Die Sizheng Taijiquan DVD von Meister Chen Peishan und eine dazugehörige Musik CD werden in Kürze erhältlich sein.

 

2015-SB 06 420Diejenigen, die beim ISCT Festival in Saarbrücken dabei waren, und an Meister Chen Peishans Unterricht zur Xiaojia Yilu teilgenommen haben, werden festgestellt haben, dass sich seine Ausführungsform deutlich von der Form unterscheidet die von Meisterin Chen Peiju gelehrt wird.

 

Aus diesem Grunde wird ein Schwerpunkt des kommenden Seminars auf der Differenzierung, d.h. dem Verstehen der unterschiedlichen Anwendungsprinzipien im 1. Teil der Yilu liegen, so wie sie von Chen Peishan und Chen Peiju ausgeführt werden.

Weiter werden wird uns mit den Themen Fangsong (Zentrieren, Loslassen) und Entwicklung der natürlichen Kraft beschäftigen ...

 

LSVS - Hermann Neuberger Sportschule Saarbrücken, Halle 40.2

Samstag 06.06. von 10:00 - 12:30 und 15:00 - 18:00 Uhr

Sonntag 07.06. von 9:30 - 13:30 Uhr

 

Für Samstag Mittag wird ich bei zeitiger Anmeldung ein kleines Buffet (auch vegetarisch) in einem indischen Restaurant organisiert.

Günstige Zimmer können bei der LSVS gebucht werden. Zimmerbuchungsformulare und Lageplan unter:

http://www.lsvs.de/index.php?id=99

Zimmerpreise: EZ 35,-€ / DZ 25,-€ pro Person / Frühstück 5,-€

Anmeldung bei Stephan Rau: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

2015 ISCT Festival 450 02Auf der Webseite der ISCT www.chen-taijiquan.org könnt Ihr einen Bericht von Marek Melchiar zum ISCT Festival 2015 lesen.

Die Fotos zum Festival findet Ihr in der dortigen Galerie: 

http://www.chen-taijiquan.org/de/gallery/category/9-isct-festival-2015

Oder klickt auf den Facebook Button links auf der Seite, dort findet Ihr noch eine Menge zusätzlicher Fotos.

 

In diesem Jahr feiert die Pagode während dem Herbstcamp 2015 (30.9. bis 4.10.) ihr 20jähriges Jubiläum

Neben dem Training und den Jubiläumsfeierlichkeiten erwartet Euch einige langersehnte Highlights auf dem Herbstcamp. 

Infos zum Herbstcamp 

2005-Zehn-Jahre-Pagode-02-730

Bild oben: Unvergesslich für alle die dabei waren, Chen Peishans Taijiquan-Demonstrationen und das Gitarrenkonzert von Johannes Tonio Kreusch während dem zehnjährigen Jubiläum der Pagode in 2005. Damals noch in unseren alten Trainingsräumen in Fallenbrunnen/Friedrichshafen.

2015-04-24-SR 450

Unter folgendem Link findet Ihr einen Bericht des Saarländischen Rundfunks über das ISCT Festival 2015 in Saarbrücken:

http://sr-mediathek.sr-online.de/index.php?seite=7&id=32425&startvid=12

Ein paar kleine Fehler haben sie gemacht. Chen Peishan ist nicht ein Vertreter der 21. Generation der Chen Familie sondern der 20. Generation, und der Veranstalter des Festivals ist nicht die Taijiquan Gesellschaft Deutschland sondern die Gesellschaft zur Erforschung und Praxis des Kleinen Rahmen Chen Clan Taijiquan e. V.

2015-04-04 Artikel Die Woch 730

Quellnachweis: Zeitungsartikel aus DIE WOCH vom 04.04.2015

2015 02 21 Die Woch 01a

Quellnachweis: Zeitungsartikel aus DIE WOCH vom 21.02.2015

2014-09-400 Asperger 03Asperger Autismus stellt für Betroffene eine starke Beeinträchtigung dar, vor allem für den Umgang mit den Menschen um sie herum. Oft fühlen sie sich wie "Außerirdische auf einem fremden Planeten". In einem Gespräch wird der positive Einfluss des Taijiquan Trainings auf diese Problematik dargestellt. Mein Gesprächspartner möchte dabei jedoch anonym bleiben, da es sich hier um sehr persönliche Schilderungen handelt.

Leippert: Du bist jetzt schon seit einigen Jahre Schüler in der Pagode. Was hat Dich dazu bewogen mit Taijiquan zu beginnen?

Anonym: Die Neugier. Als ich anfing hatte ich im Grunde keine Ahnung, was Taiji wirklich ist. Ich hatte während des Studiums kurz mit asiatischen Kampfkünsten Kontakt gehabt und das hatte mir gefallen, aber sonst hatte ich überhaupt keine Ahnung.

WEITERLESEN