2015 ISCT Festival 450 02Auf der Webseite der ISCT www.chen-taijiquan.org könnt Ihr einen Bericht von Marek Melchiar zum ISCT Festival 2015 lesen.

Die Fotos zum Festival findet Ihr in der dortigen Galerie: 

http://www.chen-taijiquan.org/de/gallery/category/9-isct-festival-2015

Oder klickt auf den Facebook Button links auf der Seite, dort findet Ihr noch eine Menge zusätzlicher Fotos.

 

In diesem Jahr feiert die Pagode während dem Herbstcamp 2015 (30.9. bis 4.10.) ihr 20jähriges Jubiläum

Neben dem Training und den Jubiläumsfeierlichkeiten erwartet Euch einige langersehnte Highlights auf dem Herbstcamp. 

Infos zum Herbstcamp 

2005-Zehn-Jahre-Pagode-02-730

Bild oben: Unvergesslich für alle die dabei waren, Chen Peishans Taijiquan-Demonstrationen und das Gitarrenkonzert von Johannes Tonio Kreusch während dem zehnjährigen Jubiläum der Pagode in 2005. Damals noch in unseren alten Trainingsräumen in Fallenbrunnen/Friedrichshafen.

2015-04-24-SR 450

Unter folgendem Link findet Ihr einen Bericht des Saarländischen Rundfunks über das ISCT Festival 2015 in Saarbrücken:

http://sr-mediathek.sr-online.de/index.php?seite=7&id=32425&startvid=12

Ein paar kleine Fehler haben sie gemacht. Chen Peishan ist nicht ein Vertreter der 21. Generation der Chen Familie sondern der 20. Generation, und der Veranstalter des Festivals ist nicht die Taijiquan Gesellschaft Deutschland sondern die Gesellschaft zur Erforschung und Praxis des Kleinen Rahmen Chen Clan Taijiquan e. V.

2015-04-04 Artikel Die Woch 730

Quellnachweis: Zeitungsartikel aus DIE WOCH vom 04.04.2015

2015 02 21 Die Woch 01a

Quellnachweis: Zeitungsartikel aus DIE WOCH vom 21.02.2015

2014-09-400 Asperger 03Asperger Autismus stellt für Betroffene eine starke Beeinträchtigung dar, vor allem für den Umgang mit den Menschen um sie herum. Oft fühlen sie sich wie "Außerirdische auf einem fremden Planeten". In einem Gespräch wird der positive Einfluss des Taijiquan Trainings auf diese Problematik dargestellt. Mein Gesprächspartner möchte dabei jedoch anonym bleiben, da es sich hier um sehr persönliche Schilderungen handelt.

Leippert: Du bist jetzt schon seit einigen Jahre Schüler in der Pagode. Was hat Dich dazu bewogen mit Taijiquan zu beginnen?

Anonym: Die Neugier. Als ich anfing hatte ich im Grunde keine Ahnung, was Taiji wirklich ist. Ich hatte während des Studiums kurz mit asiatischen Kampfkünsten Kontakt gehabt und das hatte mir gefallen, aber sonst hatte ich überhaupt keine Ahnung.

WEITERLESEN