2015 NL J 01 7252015 NL J 02 01

Aus dem jap. übersetzt: Internationales ISCT-Treffen 2015
Vom 25-29 Juni fand in Saarbrücken, der Hauptstadt des Saarlands in Deutschland, das Internationale ISCT-Treffen statt. Dazu waren sogar Teilnehmer aus Japan angereist, und natürlich gab es viele Teilnehmer aus Deutschland, Italien, Spanien und anderen europäischen Ländern, aber auch aus China.
Das Internationale Treffen dient nicht nur dazu, Taijiquan zu üben; es geht ganz besonders auch darum über Sprachgrenzen hinweg viele Menschen durch Taijiquan zu einem gegenseitigen Verständnis zu bringen.
Auf diese Weise bietet das Festival Gelegenheit, in einem langsam wachsenden Kreis alte Bekannte wiederzusehen und neue Bekanntschaften zu schließen; das Ziel ist es, durch Taijiquan gemeinsam eine bedeutungsvolle Zeit zu verbringen.
Dabei gab es nicht nur Unterricht von Chen Peishan im Sizheng-Taijiquan und Sizheng-Schwert, sondern auch Vorführungen von Teilnehmern aus Europa und Japan. Auch die ISCT-Vertreter Anny Leippert, Stephan Rau und Dietmar Stubenbaum nahmen an der Vorführung teil; den Abschluss bildete die Vorführung der Doppelkeulen-Form und des Sizheng-Schwertform durch Chen Peishan.
Bei der Party zum Abschluss des Festivals tanzten die Teilnehmer aus allen Ländern, und die Beziehungen wurden vertieft; das Ziel die internationalen Kontakte auszubauen war erreicht.
Alle Teilnehmer bekundeten, auch beim nächsten Festival wieder dabei zu sein; und mit vielen freudigen und kostbaren Erinnerungen reisten alle in ihre Heimat zurück.
Tamura  Hisae

2015 NL J 03 725 01

Aus dem jap. übersetzt: Erinnerungen an das Festival in Deutschland
Ende April blühen im Saarland Kastanien-, Apfel- und Fliederbäume alle gemeinsam. Ich lasse vom Zugfenster aus den Blick über die bunten Gemüsefelder streichen; der Frühling befindet sich in voller Blüte.
Der Veranstaltungsort des Festivals ist in bester Lage und umgeben von Wald, und wir verbrachten unsere Nächte in den gepflegten Unterkünften. Das Essen in der Speisekantine der Studenten war reichlich, und zu den Essenszeiten konnte man immer mit vielen Teilnehmern zusammentreffen.
Am zweiten Tag fand das Festival mit den eifrigen Unterrichts-Teilnehmern aus allen Ländern statt; ich hatte den Eindruck, dass durch das gemeinsame Lernen mit Chen Peishan ein starkes Gefühl des Zusammenhalts gegeben war.
Der Ablaufplan durch die Veranstalter war sehr kompakt; wir unternahmen Reisen nicht nur in Deutschland, sondern auch in die angrenzenden Länder, an die ich noch wunderbare Erinnerungen habe. Dafür bin ich sehr dankbar.
Die Party am letzten Tag fand in einem Restaurant in einem Vorort statt. Dabei sangen die Deutschen ebenso wie die Teilnehmer der anderen Länder nacheinander ein Lied aus ihrer Heimat, alle tanzten gemeinsam und es ging hoch her. So also war das Internationale ISCT-Treffen wahrlich ein großer Erfolg.
Tanaka Akira
2015 NL J 05 725
2015 NL J 06 725