2013 HC 011 450

Was mit dem Wunsch einiger Chen Xiaojia Taijiquan Schüler begann über einen längeren Zeitraum als „nur“ ein Wochenende intensiv trainieren zu können, hat sich im Laufe der Zeit so etabliert, dass es nun nicht mehr wegzudenken ist, unser Herbstcamp in Ravensburg.
Auch in diesem Jahr werden wir wieder gemeinsam trainieren, lachen, plaudern, fachsimpeln, alte Freunde treffen und neue kennenlernen.

Über neue Gesichter, die in den Kleinen Rahmen „Xiaojia“ des Chen Taijiquan hineinschnuppern möchten freuen wir uns ganz besonderes. 
Diese Schule steht in der Tradition Chen Xins (16. Generation des Chen Clans) und seiner Brüder. Chen Xin verdankt die Welt den wichtigsten Klassiker des Taijjiquans, der seit letztem Jahr auch in deutscher Übersetzung erhältlich ist > "Kommentare zu den Graphischen Erläuterungen zum Taijiquan des Chen-Clans".

Die Meister unserer Familienlinie sind Chen Peishan und seine Schwester Chen Peiju, die direkte Nachkommen von Chen Wangqian (9.Generaration des Chen Clans) sind, welcher der jüngere Bruder des derzeit als Chen Taijiquan Begründer angesehenen Chen Wangtings war.

Der Tagesablauf wird sich wie folgt darstellen:
Nach einem gemeinsamen Aufwärmen aller Teilnehmer und dem Trainieren von Grundlagen wie dem Chan Si Jin (das Abhaspeln des Seidenfadens) trennen sich die Teilnehmer in zwei Gruppen auf.

Für die fortgeschrittenen Chen Taijiquan Xiaojia Schüler ist der Lehrplan klar, es wird mit Dietmar Stubenbaum weiter daran gearbeitet „neijin“ im Körper herzustellen, und die Spiralkraft zu entwickeln. Als Waffentraining steht in diesem Jahr der Säbel auf dem Programm.

2013 HC 009 450

Neu-Interessenten, Anfänger, Schüler die die Sizheng Taijiquan (kurze Form mit 20 Bewegungen) schon gelernt haben und sie festigen möchten, oder auch diejenigen, die am Formablauf der Xiaojia Yilu (erste traditionelle Form) arbeiten können am Unterricht von Annemarie Leippert teilnehmen.

An den Vormittagen von Freitag bis Montag werden wir an Chan Si Jin, Sizheng Taijiquan und Sizheng Taijiquan mit bewegtem Schritt trainieren, und dabei neben dem Formablauf die Grundlagen festigen und verfeinern.

Freitag- und Samstagnachmittag wird die Chen Xiaojia Yilu (lange Form mit 74 Bewegungen) trainiert, wobei möglichst individuell auf den momentanen Kenntnisstand der einzelnen Teilnehmer eingegangen wird.

Am Sonntag- und Montagnachmittag werden wir das Sizheng Taijiquan Schwert üben.

Der Lerninhalt des Dienstagvormittags wird sich auch den Bedürfnissen der Teilnehmer aus dem Unterricht der Vortage ergeben.  

 

Referenten:
Dietmar Stubenbaum, Pionier des Chen Taijiquan und des Xingyiquan in Deutschland, Präsident der International Society of Chen Taijiquan (ISCT) und Erster Vorstand der Gesellschaft zur Erforschung und Praxis des Kleinen Rahmen Chen Clan Taijiquan e. V., leitet den Unterricht für fortgeschritten Schüler.

Annemarie Leippert, Secretary der International Society of Chen Taijiquan (ISCT) und Zweiter Vorstand der Gesellschaft zur Erforschung und Praxis des Kleinen Rahmen Chen Clan Taijiquan e. V. , leitet den Unterricht für Anfänger.

 

Ort: 
KJC Ravensburg, Brühlstraße 36, 88212 Ravensburg

 

Trainingszeiten:
Fr 29.09.2017 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr  und 14:30 Uhr bis 17:00 Uhr

Sa 30.09.2017 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr  und 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr

So 01.10.2017 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr  und 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Mo 02.10.2017 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr  und 14:30 Uhr bis 17:00 Uhr

Di 03.10.2017 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr  

 

Preise:
Einzeltage: Fr und Mo jeweils 75,- €, Sa und So jeweils 90,- € und Mo 45,- €

Herbstcamp komplett: 360,- €, Frühbucherrabatt bei Anmeldung bis zum 31.5.2017 320,- €!
Bei Anmeldung per E-mail gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) als gelesen und akzeptiert.

Anmeldung: E-mail an info[at]die-pagode.de

 

Jens Vortrag 450

Vorträge der "Gesellschaft zur Erforschung und Praxis des Kleinen Rahmen Chen Clan Taijiquan e. V.":
Wenn man die Kampfkunst im Geiste von „Schwert und Pinsel“ lebt, darf auch der Bildungsanteil auf dem Herbstcamp nicht fehlen.

Fr 29.09.2017, 19:00 Uhr - Antworten aus China zu den Wurzeln des Taijiquan:
Jens Weinbrecht
 wird uns über die Ergebnisse seiner letzten Forschungsreise nach China berichten.
Auf den Spuren von Tang Hao und Gu Liu Xin. Welche Quellen zu den Ursprüngen des Taijiquan/Wushu können heute als sicher angesehen werden? Eine Frage die im Westen in den letzten Jahrzehnten kaum eigenständig erforscht und recherchiert wurde. Beim Einblick in Unterlagen, Tagebücher, Publikationen und Interviews offenbaren sich Tragik, Kämpfergeist und Heldenmut zweier Forscher welche den Zugang zur Kampfkunst für alle wollten um ihr Land zu stärken, dafür jedoch mit Anfeindungen sowohl aus West als auch aus Ost bedacht wurden. Ein Vortrag mit Blick auf ihre Ziele, ihre Werke, was sie erreicht haben und was sie nicht erreichen konnten.

2017 Vortrag Yoga Sutra Herbstcamp 450Mo 02.10.2017, 19:00 Uhr - Die "Yoga-Sutra" des Pantajali
Dr. Julian Braun: Die "Yoga-Sutra" des Patanjali (abgefasst zwischen 200v.Chr.-200n.Chr.) sind der klassische Text des frühen Yoga. Noch weit entfernt von einer einseitigen Ausrichtung auf den Körper wird darin das Ideal eines geistigen Weges entworfen, welcher als eine Art Prototyp für viele nachfolgende Lehren seit fast zweitausend Jahren angesehen werden kann. Der Vortrag gibt einen Einblick in Struktur, Inhalt und Bedeutung des Yoga-Sutra, welches bis heute in Fachkreisen nichts von seiner Beliebtheit eingebüßt hat.

Im Anschluss an die Vorträge geselliges Beisammensein.

Vortragsort: Die Pagode (Gebäude Parkett Merk), Albert-Maier-Str. 12, 88045 Friedrichshafen. Eingang Treppe links am Gebäude hoch in den ersten Stock.

 

Sonntag 1.10.2017 um 19:30 Uhr werden wir wie gewohnt gemeinsam zu Abend essen.
In welchem Restaurant das sein wird, werden wir Euch noch bekannt geben. Bitte meldet Euch zwingend bis spätestens 15. September per E-mail für das Abendessen an. 

 

Die Mittagspause steht jedem zu freien Verfügung, hier ein paar Möglichkeiten um in der Mittagspause essen zu gehen:
Italienisch/Deutsch: Pizzeria Weststadt(2,4 km, 5 min Auto), Schmalegger Straße 18, 88213 Ravensburg (gut, günstig, reichhaltige Portionen)
Chinesisch: Asiapalast (1 km, 3 min Auto), Bleicherstraße 49, 88212 Ravensburg (günstiges Büffet Werktags, am Wochenende teurer)
Indisch: Shiva, (3,7 km, 7 min Auto) Liebfrauenstraße 54, 88250 Weingarten (günstiges Büffet)
Türkisch: Restaurant Bosporus (1,4 km, 4 min Auto), Möttelinstraße 3, 88212 Ravensburg (Döner und Co.)

Günstige Übernachtungsmöglichkeit:
Im KJC Ravensburg (Trainingsort), Brühlstraße 36, 88212 Ravensburg, Tel 0751-23313

Für den ganz kleinen Geldbeutel gibt es dieses Jahr auch die Möglichkeit in der Pagode mit mitgebrachter Matte und Schlafsack zu übernachten. Duschmöglichkeit im KJC Ravensburg. Unkostenbeitrag: Helferdienst bei den Vorträgen (Auf- Abbau, Getränkeausgabe etc.).